Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bildungswerkes der Arbeiterwohlfahrt Unterfranken e.V.

  1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Abwicklung von Veranstaltungen des Bildungswerkes der Arbeiterwohlfahrt Unterfranken e.V. sowie für alle damit zusammenhängenden weiteren Leistungen. Änderungen gelten nur insoweit, als diese schriftlich vereinbart sind.

  1. Anmeldung

Für unsere Seminare jeglicher Art ist eine verbindliche schriftliche Anmeldung erforderlich. Sie können sich schriftlich per Post oder per E-Mail bei uns anmelden. Sie erhalten umgehend eine Anmeldebestätigung. Da die Teilnehmerzahl für unsere Seminare begrenzt ist, berücksichtigen wir die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs. Die Teilnehmenden verpflichten sich mit der Anmeldung zum Besuch der Veranstaltung. Durch die schriftliche Bestätigung Ihrer Anmeldung kommt der Vertrag zwischen dem Bildungswerk der Arbeiterwohlfahrt e.V. und Ihnen unter Anerkennung der allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande.

3. Rücktritt

Es ist grundsätzlich möglich von der Veranstaltung zurückzutreten oder einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Ein Rücktritt hat in Schriftform zu erfolgen. Für die Rechtzeitigkeit des Rücktritts ist der Eingang der Erklärung beim Erklärungsempfänger maßgeblich. Erfolgt der Rücktritt bis 4 Wochen vor Beginn des Seminars, so können die bis dahin entstandenen Kosten für die Vorbereitung des Seminars in Rechnung gestellt werden.Geht der Rücktritt bis spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn ein, so werden 50% des Gesamtpreises in Rechnung gestellt. Geht der Rücktritt später ein, oder zu Beginn des angesetzten Seminars, so ist die Vergütung in voller Höhe zu zahlen.

  1. Zahlungsbedingungen

Spätestens 21 Tage vor Seminarbeginn sind die Seminargebühren ohne Abzüge auf das Konto des Bildungswerkes zu entrichten. Die Seminargebühren beinhalten die in der Ausschreibung enthaltenen Leistungen.

  1. Nachlass

Es wird kein Nachlass auf nicht in Anspruch genommene Leistungen gewährt.

  1. Druckfehler

Für eventuelle Druckfehler einzelner Veranstaltungsausschreibungen wird keine Haftung übernommen.

 

Menü